Beratungsstelle für Mädchen und junge Frauen

Angebote

4. Persönliche Beratung

Mädchen und junge Frauen

Mädchen und junge Frauen können sich mit allen Fragen, Problemen und Schwierigkeiten an uns wenden. Es besteht die Möglichkeit, zu einem unverbindlichen ersten Gespräch vorbei zu kommen, um vor Ort zu erfahren, was wir ihnen anbieten und ob sie diese Unterstützung wünschen. Nebenbei ist ein erster Besuch gut geeignet, uns und die  Einrichtung kennen zu lernen.
Die Persönliche Beratung ist grundsätzlich als kurz- und längerfristiges Angebot möglich. Gemeinsam mit dem Mädchen, bzw. der jungen Frau vereinbaren wir die Dauer der Beratung und konkretisieren das Beratungsziel. Zudem verständigen wir uns altersgerecht darüber, wer in die Beratung mit einbezogen werden sollte. 
Wir wissen, dass die Motivation zur Hilfesuche insbesondere bei Jugendlichen schwankend sein kann. Daher bieten wir einen ersten Termin zur persönlichen Beratung in der Regel binnen einer Woche nach der Kontaktaufnahme an.

 
Mütter, Väter oder andere Bezugspersonen

Mütter, Väter oder andere Bezugspersonen von Mädchen und jungen Frauen können sich an uns wenden, wenn sie befürchten oder wissen, dass ein Mädchen oder eine junge Frau sexualisierte Gewalt erlebt hat, mit häuslicher Gewalt konfrontiert ist oder Symptome von Traumatisierung zeigt. Wir unterstützen mit Informationen zu kindlichen oder jugendlichen Verarbeitungsformen, Tipps für den alltäglichen Umgang mit dem betroffenen Mädchen, bzw. der jungen Frau und geben Hinweise auf weitere Unterstützungsmöglichkeiten. Auch diese Form der Beratung ist kurz- und längerfristig möglich.

Einen Überblick über die Problemlagen der von uns unterstützten Mädchen und jungen Frauen finden Sie im Downloadbereich unter Jahresstatistik.

 

Ein Angebot für:

Mädchen und junge Frauen, Mütter, Väter, Bezugspersonen