Flexible Hilfen für Mädchen und junge Frauen - ambulant

Kooperationen

IMMA e.V. führt Fallkooperationen in unterschiedlichsten Konstellationen durch (siehe Fallkooperationen unter Angebote).


Die ambulanten Erziehungshilfen arbeiten vernetzt und vermitteln zur Vor- und Nachsorge bei Bedarf in andere Einrichtungen und Hilfeformen. IMMA bietet intern eine breite Palette an Hilfsangeboten (Beratungsstelle, Zora, Zufluchtstelle) und pflegt darüber hinaus ein Netzwerk mit assoziierten Einrichtungen, TherapeutInnen, ÄrztInnen, Berufsbildungsmaßnahmen, Beratungsstellen, usw. Besonders eng ist die Zusammenarbeit mit dem stationären ISE-Bereich der Flexiblen Hilfen von IMMA, was die Durchführung von  Freizeiten und Festen betrifft.

Darüber hinaus arbeiten wir unter anderem in folgenden Vernetzungsgremien:

  • DachArGe §78 Jugendhilfe
  • FachArGe §78 Jugendsozialarbeit
  • FachArGe §78 Hilfen zur Erziehung
  • FachAK Ambulante Erzieherische Hilfen (AEH )
  • Steuerungstreffen AEH überregional (mit StJA)
  • Sozialregionsgespräche in den 13 SBHs