Wohnprojekt Mirembe

Angebote

2. Beratung und Betreuung

2.3. Unterstützung bei der Kindererziehung

Soweit möglich, werden alle Kinder in Kindergärten und -krippen vermittelt.

Zusätzlich kommt eine Erzieherin als Honorarkraft einmal wöchentlich zu Mirembe. Sie begleitet und unterstützt die Mütter bei Erziehungsfragen. Das Kindeswohl steht hierbei ebenso im Fokus, wie die Mutter-Kind-Bindung. In den Ferienzeiten werden zusätzliche Aktivitäten für Kinder und Mütter angeboten. 

Für die Arbeit mit den Kindern stellt die IMMA e.V. ein Spielzimmer zur Verfügung, das während der allgemeinen Präsenzzeiten genutzt werden kann. 

Die Einrichtung wird regelmäßig von einer Kinderkrankenschwester und bei Bedarf von einer Hebamme des RGU besucht. 

 

Ein Angebot für:

Besonders schutzbedürftige Flüchtlingsfrauen und ihre Kinder (nach der EU-Aufnahmerichtlinie, Art. 21)