News - Allgemein

04.09.13 -

Bundesfachkonferenz gegen Zwangsverheiratung 2013 in München

...

 

Die Bundesfachkonferenz gegen Zwangsverheiratung findet 2013 in München statt. 

Im Oktober 2013 lädt die IMMA Zufluchtstelle anlässlich ihres 25 - jährigen Jubiläums zur Bundesfachkonferenz gegen Zwangsverheiratung (BuKo) nach München ein.
Die BuKo ist ein bundesweites Austausch- und Vernetzungsgremium von stationären Krisen- und Wohnprojekten sowie (Fach-) Beratungsstellen, die zum Thema Zwangsverheiratung arbeiten. Sie gründete sich 2006 im Rahmen des Runden Tisches gegen Männergewalt in Hannover. Bisher hat die Bundesfachkonferenz gegen Zwangsverheiratung sieben Mal in unterschiedlichen Bundesländern getagt. Im Fokus stehen aktuelle Themen, Fälle und Fachvorträge sowie die politische Platzierung des Themenfeldes Zwangsverheiratung. Im Verlauf der langjährigen fachlichen Diskussionen unter Expertinnen zeigten sich gemeinsame Problematiken. Diese führten zu einem Positionspapier, in dem die Erfahrungen gebündelt und daraus resultierende Forderungen erstellt und regelmäßig aktualisiert werden.
Eine zentrale Forderung aus dem Positionspapier ist eine vom Bund getragene Versorgung und Finanzierung von Pauschalplätzen für von Zwangsverheiratung betroffenen Mädchen und jungen Frauen deutschlandweit. 
In diesem Jahr werden außerdem wichtige Themen wie die Komplexität des Ehrbegriffs und die damit verbundene Gefährdungsanalyse für betroffene Mädchen und junge Frauen sowie die daraus entstehenden Konsequenzen für die Betreuungs- und Beratungsarbeit diskutiert. Zu dieser Thematik konnten wir den Experten Prof. Dr. Jan Kizilhan als Referenten gewinnen.

Mehr zum Positionspapier
Initiates file downloadPDF - Positionspapier 2013