News - Allgemein

27.11.14 -

Spendenübergabe an die Beratungsstelle KIM

Spendenübergabe der Aktion Kindersachen Esting an die Beratungsstelle für Opfer sexueller Gewalt KIM.

 

In langjähriger Tradition organisiert die Aktion Kindersachen Esting im Frühjahr und Herbst den günstigen Verkauf von Kinderbekleidung und Spielzeug. Der Erlös aus der Herbstaktion 2014 in Höhe von 450 EURO wird von Sabine Ponwenger, Karola Mainberger und Inga Hoffmann an KIM, die Beratungsstelle für Opfer sexueller Gewalt, übergeben. KIM ist ein gemeinsames Angebot von KIBS - Kontakt-, Informations- und Beratungsstelle für männliche Opfer sexueller Gewalt - und IMMA - Beratungsstelle für Mädchen und junge Frauen - in München, die für ihre Aktivitäten im Landkreis durch den Landkreis Fürstenfeldbruck finanziert werden. 

 

Die Spende der Aktion Kindersachen wird gezielt für Betreuungsfälle aus dem Landkreis bei besonderen Bedarfssituationen wie Unterstützung von Förderunterricht oder Erstattung von Fahrgeld zur Wahrnehmung der regelmäßigen Treffen bei den Beratungsstellen eingesetzt. 

 

Die Vertreterinnen von IMMA und KIBS waren besonders erfreut, da diese Spende neben der staatlichen Zuwendung für KIM bisher die einzige Spende in diesem Jahr ist. Aktive Unterstützung für junge Menschen mit traumatischen Erlebnissen ist uns eine besondere Verpflichtung. (Hans-Dieter Hoffmann)

 

                              

Foto von links : 
Sabine Wieninger – Geschäftsführerin IMMA e.V

Andrea Bergmayr – Leitung Beratungsstelle Mädchen & junge Frauen IMMA e.V.

Stefan Port – Kinderschutz München, Beratungsstelle KIBS für Jungen und junge Männer, die von sexualisierter und/oder häuslicher Gewalt betroffen sind

Martina von Dewitz – Bereichsleitung Kindertageseinrichtung + Beratung, Kinderschutz München.

Karola Mainberger – Aktion Kindersachen Esting
Sabine Ponwenger – Aktion Kindersachen Esting
Inga Hoffmann -  Aktion Kindersachen Esting