Angebote

19.10.2017 | 13

Zwangsverheiratung und das Konzept der Ehre bei Familien mit Migrationshintergrund

Speakers

Bonomije Dinaj

Dilp. Sozialpädagogin (FH)


Anastasia Baumtrog

Sozialpädagogin (M.A.)

beide: Wüstenrose IMMA e.V

Termin

19.10.2017 - 09:30–17:00 Uhr

Ort

IMMA e.V. Kontakt- und Informationsstelle für Mädchenarbeit

Humboldtstr. 18, 81543 München, Deutschland



Kosten

€ 85,00

Inhalt

Das Seminar vermittelt Informationen über ehrbezogene Gewalt und deren Ausprägungen. Dabei werden die Hintergründe von Zwangsverheiratungen und die Abgrenzung zur arrangierten Ehe thematisiert. Es wird der Frage nachgegangen, welche Aufgaben und Rollenvorstellungen sich aus dem traditionellen Konzept der Ehre für die einzelnen Familienmitglieder ergeben.

Gemeinsam erarbeiten wir Sichtweisen und Handlungsspielräume für die verschiedenen Familienangehörigen in traditionell patriarchalen Strukturen. Die Teilnehmer*innen haben die Möglichkeit Fälle einzubringen, um weitere Handlungsmöglichkeiten gemeinsam zu entwickeln. Wir gehen darauf ein, wie mögliche Gefahren einzuschätzen sind und wie Betroffene unterstützt werden können. Die Darstellung erfolgt an praktischen Beispielen aus der Beratungsarbeit Wüstenrose.